«Die Situationsanalyse ist eine wichtige Grundlage für das weitere Vorgehen der SODK»

Interview mit Veronika Neruda, Fachbereichsleiterin Familie und Gesellschaft bei der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren (SODK)

 

Frau Neruda, können Sie kurz beschreiben, worum es bei der Zusammenarbeit mit socialdesign ging?

Die Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK hat socialdesign beauftragt, eine Situationsanalyse zum Angebot und zur Finanzierung der Not- und Schutzunterkünfte in den Kantonen zur erarbeiten. Dabei standen folgende Fragen im Zentrum:

  •  Wie viele Plätze in Notunterkünften stehen in den Kantonen zur Verfügung?
  •  Ist die Anzahl Plätze ausreichend?
  •  Wie sieht die Situation beim nachgelagerten System aus?
  •  Wie sieht die Finanzierung der Notunterkünfte aus und ist die Finanzierungssicherheit gewährleistet?

 

Zur Beantwortung dieser Fragen wurden Vertretungen der kantonalen Verbindungsstellen Opferhilfe, der Frauenhäuser und Mitglieder der kantonalen Polizeikommandanten befragt und Statistiken der Dachorganisation der Frauenhäuser (DAO-Statistik) analysiert. Das Ergebnis dieser Situationsanalyse wurde den SODK Mitgliedern an ihrer Jahresversammlung im Mai 2019 in einem Referat durch socialdesign präsentiert.

Wie ist es zur Zusammenarbeit mit socialdesign gekommen?
Die SODK hat in diesem Thema bereits einmal mit socialdesign zusammengearbeitet: socialdesign hat im Auftrag der SODK einen Leistungskatalog für Frauenhäuser erarbeitet. Diese Zusammenarbeit hat sich bewährt und die fachliche und methodische Kompetenz von socialdesign wurde von der SODK geschätzt.

Welche Entwicklungen haben sich durch die Situationsanalyse seither ergeben?
Die Mitglieder der SODK haben aufgrund des Berichts beschlossen, Empfehlungen an die Kantone zu den Themen Finanzierung der Schutzunterkünfte und Anschlusslösungen zu erarbeiten. Ebenso haben sie die Opferhilfekonferenz (SVK-OHG) beauftragt, ihre Empfehlungen betreffend der Finanzierung der Aufenthalte zu überprüfen.

Wie haben Sie die Zusammenarbeit mit socialdesign wahrgenommen? Inwiefern konnte socialdesign Sie unterstützen?
Die Zusammenarbeit war sehr unkompliziert, effizient und lösungsorientiert. socialdesign hat mit der Situationsanalyse eine wichtige Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen der SODK im Thema verfasst.

Vielen Dank für das spannende Interview!

Share: