Die Kommunikationswolke für fach- und organisationsübergreifende Zusammenarbeit

Snetz.ch ist eine (deutsch-) schweizerische Netzwerkplattform für Sozialarbeiter_innen, Psychologen_innen und andere Fachpersonen aus sozialen Berufen. Das soziale Netzwerk Snetz.ch ist ein unabhängiger, Nonprofit Online-Dienst, der Fachleute aus dem sozialen Feld in einer zeitgemässen Online-Community beherbergen will.

Im Interview mit Martin Greter erfahren Sie mehr zur Entstehungsgeschichte sowie zu den Zielen der Plattform.

(more…)

Umgang mit Belastungen und Stress

Interview mit Herr Georg Koenne, Geschäftsführer des Österreichischen Zentrums für psychologische Gewaltprävention im Schulbereich (ÖZPGS)

Das Österreichische Zentrum für psychologische Gewaltprävention im Schulbereich hat seinen Sitz in Wien. Die Psycholog/innen des ÖZPGS sind in ganz Österreich tätig und bieten Beratungen, Moderationen und Interventionen zur Gewaltprävention an Schulen an. socialdesign führte in diesem Herbst eine Fortbildung zum Thema „Berufsidentität und Abgrenzung in Sozialberufen“ für Schulpsycholog/innen des ÖZPGS durch.

(more…)

Entwicklungen in der Alterspsychiatrie

Interview mit Frau Franziska Wenger, Leitende Ärztin Alterspsychiatrischer Dienst, Spital STS AG

socialdesign begleitete die Region Oberland West des Kantons Bern bei der Erstellung eines regionalen Psychiatrieversorgungskonzeptes. Frau Franziska Wenger war Mitglied der Projektgruppe und erzählt im Interview über aktuelle Entwicklungen, welche die Alterspsychiatrie beeinflussen, damit verbundene Herausforderungen sowie über ihre bisherigen Erfahrungen hinsichtlich der Umsetzung der aus dem Konzept resultierten Massnahmen.

(more…)

«Quartiers Solidaires» – partizipative Quartierentwicklung im Kanton Waadt

Ein Gespräch mit Marion Zwygart, fachliche Koordinatorin bei Pro Senectute Waadt

Im folgenden Gespräch berichtet Marion Zwygart, fachliche Koordinatorin im Team „Gemeinwesenarbeit“ bei Pro Senectute Waadt, über die Grundsätze der Methode «Quartiers Solidaires», wie sie von Pro Senectute Waadt und der Leenaards-Stiftung ins Leben gerufen wurden. Ziel der Methode ist es, durch partizipative Quartierentwicklung die Lebensqualität der im Quartier ansässigen Senior/innen zu verbessern. Marion Zwygart zeigt zudem aktuelle und künftige Entwicklungen der Methode auf. (more…)

Interview: Zur Rolle von Expert/innen durch Erfahrung in der Psychiatrie

Interview mit Lukas Hohl, Experte durch Erfahrung im Sanatorium Kilchberg

socialdesign hat im Jahr 2012 zusammen mit Urs Vogel Consulting und einer interdisziplinären Arbeitsgruppe das Alters- und Behindertenamte (ALBA) des Kantons Bern bei der Entwicklung von “Qualitätsstandards zum Umgang mit freiheitsbeschränkenden Massnahmen in Institutionen” unterstützt. Der Theologe Lukas Hohl hat dabei in der interdisziplinären Arbeitsgruppe seine Erfahrung als Vertreter der kantonalen Behindertenkonferenz Bern KBK eingebracht. Wir haben mit ihm ein Interview geführt zu seiner aktuellen Anstellung als „Experte durch Erfahrung“. (more…)

Metaevaluation zur Wirksamkeit gendersensibler Suchtarbeit

Interview mit Lisa Guggenbühl, Projektleiterin bei socialdesign.

socialdesign ag durfte im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) eine Metaevaluation zur Wirksamkeit gendersensibler Suchtarbeit durchführen. In der Zeitschrift “Suchtmedizin in Forschung und Praxis” (siehe Ausschnitt unten) ist ein entsprechender Artikel über die Ergebnisse dieser Metaevaluation erschienen. Lisa Guggenbühl, Projektleiterin dieses Mandats auf Seiten von socialdesign, erläutert im nachfolgenden Interview die wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchung.
(more…)

Evaluation

Interview mit Günter Ackermann, Leiter Wirkungsmanagement, Gesundheitsförderung Schweiz.

Gegenwärtig unterstützt Lisa Guggenbühl, Projektleiterin bei socialdesign, die Schweizerische Stiftung für Gesundheitsförderung in der Konzeption von Evaluationen im Bereich Gesundheitsförderung. Wir haben dies zum Anlass genommen, Herrn Günter Ackermann, Gesundheitsförderung Schweiz, Leiter Wirkungsmanagement, einige Fragen zur Messung von Wirksamkeit in der Gesundheitsförderung zu stellen.
(more…)