Dossierrevision in Sozialen Diensten

Interview mit Herrn Markus Jans, Leiter der Sozialen Dienste der Stadt Zug

Die Sozialen Dienste der Stadt Zug haben im Jahr 2012 durch socialdesign eine Dossierrevision durchführen lassen.

Eine solche Dossierrevision bedeutet, dass zwei spezialisierte Mitarbeitende der socialdesign ag bei der Auftraggeberschaft vor Ort sowohl die papierne wie auch die elektronische Dossierführung überprüfen. Dafür kommt eine ausführliche Checkliste zur Anwendung, welche einerseits Aspekte im finanziellen Bereich wie die Korrektheit von Budgets, die Gewährleistung der Subsidiarität und die Abläufe im Zahlungswesen berücksichtigt. Zusätzlich werden methodisch-fachliche Aspekte, wie beispielsweise der Umgang mit Zielvereinbarungen oder die Nachvollziehbarkeit der Dossierführung beurteilt. Basierend auf den Ergebnissen der Dossierrevision wird ein Revisionsbericht erstellt, in welchem sowohl die Stärken als auch die Schwächen oder allfällige Lücken dargelegt werden. Abschliessend werden aus externer Expertensicht Optimierungspotential aufgezeigt und konkrete Empfehlungen zu möglichen Massnahmen abgegeben. (more…)

Fallrevision als zentrales Instrument der Überprüfung in der Fallführung der Sozialhilfe

Interview mit Doris Zobrist und Ilse Kaufmann des Fachsupports der Sozialen Dienste der Stadt Zürich (SOD)

Der Fachsupport (ehemals Kompetenzzentrum KPZ) erarbeitet die fachlichen und methodischen Grundlagen für die Mitarbeitenden in den fünf Sozialzentren. Er unterstützt sie wirkungsvoll, die hohen Qualitätsanforderungen zu erfüllen und laufend weiterzuentwickeln. Frau Kaufmann ist Leiterin Fachsupport und Vize-Direktorin der SOD, Frau Zobrist die Leiterin des Teams Fallrevision, welches ebenfalls zum Fachsupport gehört. Wir haben mit Frau Kaufmann und Frau Zobrist über die Fallrevision als zentrales Instrument der Kontrolle und Qualitätsentwicklung in der Sozialhilfe der Stadt Zürich gesprochen. (more…)